10.07.2017

Hafenerweiterungsprogramm in Daressalam/Tansania läuft erfolgreich

Die Finanzierung in Höhe von 421 Mio. USD für den Ausbau des Hafens Daressalam wurde gewährt.

In Ergänzung zu TPA-eigenen Finanzierungsmitteln in Höhe von 64 Mio. USD hat die Weltbank ein Darlehen von 345 Mio. USD und die britische Behörde für internationale Entwicklung einem Zuschuss von 12 Mio. USD für den Hafenausbau im Rahmen des geplanten „Dar es Salaam Maritime Gateway Program (DMGP)“ genehmigt. Dies ist die zweite Tranche, die von der Bank für die Erweiterung des Hafens in diesem Jahr gewährt wird. Tansania erhielt bereits 305 Mio. USD im Januar 2017.

Der Hafen von Daressalam verfügt über 11 Liegeplätze und eine Reihe von Anlegestellen. Er ist der landeswichtigste Hafen mit über 90 % des Import- und Exportvolumens und bedient die Routen zu den zentralen und nördlichen Teilen von Tansania sowie in die Nachbarländer Malawi, Sambia, Ruanda, Burundi, Uganda und die Demokratische Republik Kongo.

Ziel des geplanten DMGP-Programms ist es, die Leistungsfähigkeit und Effizienz des Hafens sowie die wirtschaftliche Entwicklung in Tansania und anderen Ländern Ostafrikas zu verbessern. Dieses Programm wird die Umschlagkapazität des Hafens bis zum Jahr 2025 auf etwa 28 Mio. Tonnen erhöhen, die noch bei 10,4 Mio. Tonnen im Jahr 2011 und bei 13,8 Mio. Tonnen im Jahr 2016 lag – ein Anstieg, der ein durchschnittliches Wachstum von 9 % pro Jahr widerspiegelt.

Das DMGP-Programm ist eine Partnerschaft zwischen der tansanischen Regierung, der Tanzania Ports Authority (TPA), anderen öffentlichen und privaten Investoren und einem Konsortium von Entwicklungspartnern einschließlich TradeMark East Africa (TMEA), der britischen Behörde für internationale Entwicklung (DFID) und der Weltbank (WB), vertreten durch die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (IBRD).

Im Juni 2017 unterzeichnete TPA auch einen Vertrag mit einer Baufirma in Höhe von 154 Mio. USD, um ein neues Ro-Ro-Terminal zu bauen und sieben der im Hafen bestehenden Liegeplätze zu vertiefen und zu verstärken. Anfang Juli 2017 fand die offizielle Grundsteinlegung durch den Staatspräsidenten John Magufuli für den Baubeginn statt.

Seit 2015 unterstützt die Sellhorn Ingenieurgesellschaft TPA bei der Umsetzung des DMGP mit der Gesamtverantwortung für die erforderlichen Aufgaben einschließlich Projekt- und Vertragsmanagement (Durchführung, Überwachung, Kontrolle und Verwaltung), Oberbauleitung und zusätzlich erforderlichen Expertenaufgaben.