13.09.2018

Unterstützung der Regierung von St. Lucia für den Katastrophenfall

Sellhorn prüft gemeinsam mit HPC die Voraussetzungen für dringende Bauprojekte zur Stärkung der Infrastruktur.

Die karibischen Inselstaaten werden wiederholt und vermehrt von Naturkatastrophen heimgesucht. Die Verbesserung der Infrastruktur soll die Folgen nach Hurrikans, Überflutungen, Erdrutschen und Erdbeben auf die Volkswirtschaft reduzieren. Dies ist Mittelpunkt des Weltbankprogramms zur „Reduzierung der Anfälligkeit im Katastrophenfall“.

Hierzu werden durch Sellhorn in Kooperation mit HPC Hamburg Port Consulting GmbH die institutionellen und technischen Voraussetzungen innerhalb der verantwortlichen Ministerien analysiert. Ziel ist es, die zügige und qualifizierte Umsetzung dringender Bauprojekte in St. Lucia sicherzustellen.