Hauptkirche St. Katharinen, Hamburg

St. Katharinen ist eine der fünf Hamburger Hauptkirchen und erfährt seit 2007 eine generelle Sanierung, die auch die Provisorien der Nachkriegszeit erfasst. In der Sanierungsphase des Kircheninnenraums übernahm Sellhorn die Bauherrenvertretung sowie die Kosten- und Terminkontrolle der Arbeiten. Zudem organisierte Sellhorn die enge Zusammenarbeit mit dem Landeskirchenamt, dem Denkmalschutzamt, der Bodendenkmalpflege, dem Kampfmittelräumdienst und der Projektleitung der benachbarten Großbaustelle Katharinenquartier.

Die Leistungen der an der Sanierung Beteiligten wurden in zweifacher Weise gewürdigt: durch die Auszeichnung als Bauwerk des Jahres 2012 des Architekten- und Ingenieurvereins in Hamburg e.V. und durch die Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz 2014 des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz. Empfänger beider Auszeichnungen war als Körperschaft die Bauhütte St. Katharinen.

Foto: Blick von Empore in Baustelle, © Michael Zapf

Unterführung Waltershofer Damm, Hamburg Hafen

Das Unterführungsbauwerk für 4 Verkehrsspuren ersetzt einen höhengleichen Bahnübergang.
Als erprobte Bauweise wurde für die Ausführung des Unterführungsbauwerks ein geschlossener Stahlbetonrahmen mit integrierter Baugrubenwand gewählt. Das Bauwerk ist auf Ortbetonrammpfählen tiefgegründet.

Unsere Leistungen: Gesamtplanung, Bauleitung und Projektsteuerung

Fähr- und Kreuzfahrtterminal, Hamburg-Altona

Der am ehemaligen Fischereihafen in Altona errichtete Kreuzfahrtterminal mit seiner mehr durch Hightech als durch Hafenromantik inspirierten Architektur leistet einen wesentlichen Beitrag zu dem für Hamburg wichtigen Thema "Bauen am Wasser".

Das Gebäude ist ca. 200 m lang. Die Bruttogeschossfläche beträgt ca. 14.000 m², der umbaute Raum ca. 55.000 m³.